Gemeinde
Hallenbad
 

Vertrauen - Optimismus - Sicherheit

Bericht über die Zukunftswerkstatt vom 18. März 2017

Am letzten Samstag trafen sich Eltern, eine Delegation des Gemeinderates, Interessierte, Lehrpersonen und Schulleitende zu einer Zukunftswerkstatt für die Schule Schmerikon.

Es wurde an drei Themen gearbeitet mit dem Ziel, zu überlegen, in welche Richtung sich die Schule Schmerikon in nächster Zukunft entwickeln könnte. 

Moderiert wurde der Anlass von Hannes Good von der Concentria GmbH.

Die drei Themen waren:

·         Umgang mit Vielfalt
·         Fördern und Fordern
·         Wie geht es weiter mit den Tagesstrukturen unserer Schule?

Es wurde in Gruppen viel und angeregt diskutiert. Danach stellte man sich gegenseitig die Resultate vor.  

Die wichtigsten Kernaussagen aus der Zukunftswerkstatt sind:

Es wird eine massvolle Weiterentwicklung der Tagesstrukturen gewünscht. Eine Betreuungszeit bis 18:00 Uhr könnte von vielen genutzt werden. Der Vereinbarkeit von Familie und Beruf sollte mit einem möglichst flexiblen Angebot von Seite der Schule begegnet werden.  

Eine Tagessschule, mit einer hohen Verpflichtung wird als wenig realisierbar angesehen. 

Wichtig ist, dass die Schule Vertrauen, Optimismus und Sicherheit bieten kann. Der Druck, ständig Leistung zu erbringen, wird als hoch empfunden. Die Schule muss eine Balance zwischen fördern und fordern.

Was heute gelehrt wird, ist in vielleicht zehn Jahren nicht mehr aktuelles Wissen. Deshalb ist der Wunsch, die Schüler zu lehren, wie man lernt, so dass sie sich immer wieder auf Neues einlassen können.  

Ein noch aktiverer Dialog mit der Wirtschaft ist erwünscht. Dies aus der Sorge, eine gute Lehrstelle für die Jugendlichen zu finden.  

Ein grosses Anliegen ist, gute Lehrpersonen zu haben und letztlich an der Schule Schmerikon zu halten. Die Stärkung der Klassenlehrfunktion mit einem hohen Pensum wird ausdrücklich gewünscht. Eine starke Lernbeziehung wird als ein wichtiger Erfolgsfaktor für gute Bildung angesehen. Dabei ist auch die Vermittlung von sozialen Kompetenzen wichtig und erwünscht.

Fazit

Der aktive Dialog zwischen Eltern, Schule und Politik wurde aktiv genutzt und sehr geschätzt. Für die Schule Schmerikon geben die einzelnen Voten solide Hinweise, wie sich die Schule weiterentwickeln könnte. 

Ein ausführlicher Bericht erscheint im nächsten Gemeindeblatt.

Ein ganz herzliches Dankeschön allen, die aktiv dabei waren.

 

20.03.2017 | Thomas Pedrazzoli

 

 

 

Schule mit Herz